Herz/Kreislauf Behandlung

starkes herzDas Herz ist unser Kaiser nach der chinesischen Medizin. Es ist die oberste Zentrale, das Herz ist pures Yang, es ist unser Feuer. Nach der chinesischen Medizin gehören die mentalen und geistigen Aspekte des Menschsein auch zu dem Funktionskreis Herz. Das Herz mag es nicht, wenn es zu heiß wird und die Hitze nicht über das Perikard, den Herzbeutel abgeben wird. Unser Geist wird dann unruhig, das Herz schlägt zu schnell. Es muss dann dafür gesorgt werden, dass weniger Hitze ins Herz kommt und diese Hitze besser wieder abgeben werden kann. Geschieht es nicht, die Hitze aus dem Herzen zu bekommen, so können wir starke Unruhe, Übererregtheit, Tachycardie, Bluthochdruck, Schlafstörungen haben.
Hat das Herz hingegen zu wenig Blut, so können wir Ängstlichkeit, Schreckhaftigkeit, Unruhe, Herzrasen und Stolpern bekommen. Wenn unser Herz von zuviel Flüssigkeiten bedrängt wird und es nicht genug Kraft hat die Flüssigkeiten zu transportieren, kommt es zu Schwindel, Schleim im Rachen, Unruhe, Herzklopfen. Nach der westlichen Medizin würde man diesen Zustand oftmals als Herzinsuffizienz, Rechtsherzinsuffizienz bezeichnen.
Es gibt noch weitere Muster, die im Herzfunktionskreis entstehen können, wenn wir ein Ungleichgewicht zwischen Feuer und Wasser haben. Die Therapien sind dann entsprechend diesem Ungleichgewicht und der dazugehörigen Symptome. Eingesetzt werden vor allem die chinesischen Heilkräuter und Akupunktur/ Moxibustion.
Haben wir zuviel Hitze, so muss über die Therapie dieses überschüssige Yang wieder nach unten ins Innere geführt werden. So kann das Herz wieder ruhiger werden, der Geist kann zur Ruhe kommen und wir haben kein Herzrasen mehr. Ist zu wenig Blut vorhanden, müssen wir mittels Kräuter, Ernährung für mehr Blut und Yang sorgen.
Wir unser Herz von Wasser bedrängt, so brauchen wir Yang, das Herz muss gestärkt werden und das Wasser muss über den Urin ausgeleitet werden.

Aus dem Inhalt

Nieren/Blase Behandlung

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

Nieren sind ein wichtiger Funktionskreis in der chinesischen Medizin. Wir finden gerade in den Nieren Yin und Yang so interessant nebeneinander liegend. Yin ist Wasser. Die Nieren filtern jeden Tag viele Liter Blut und leiten dann über die Nierentubuli den Urin durch die Blase aus. Stellen wir uns einen trockenen Schwamm vor. Solch ein Schwamm …
Lesen Sie mehr


Massage

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

Schmerzpunktmassage …die Kunst Schmerzen zu reduzieren Bei 90% der Schmerzen handelt es sich um Warnschmerzen, die – auch bei Schädigungen des Bewegungsapparates- in Minuten reduzierbar sind. Die meisten Schmerzen sind Warnschmerzen und nicht wie immer noch in der üblichen Schmerztherapie als Schmerzen des geschädigten Gewebes beschrieben. Die Schmerzen, egal ob Schädigungen wie Bandscheibenvorfall, Arthrose, Verkalkung, …
Lesen Sie mehr