Stoffwechselbalance

stoffwechselAuch beim Stoffwechsel geht es um die Balance von Yin und Yang. Wir wissen, dass zum Beispiel das Blut nicht zu sauer oder zu basisch sein darf. Aus chinesisch medizinischer Sicht darf das Blut nicht zu kalt oder zu warm sein. Bei Blut Hitze ist die Blutqualität nicht mehr gut, das Blut fließt dann nicht ruhig genug, es kann zu trocken und zu verschlackt werden.
Genauso kann ein durch Kälte verlangsamter Blutfluss das Blut verschlacken, es bleibt zuviel Trübes im Körper, es wird zu wenig ausgeschieden. Es ist dann im Körper wie in einem Wasser mit zu wenig Bewegung.

Auch hier ist es wieder so wichtig, dass wir genug Yang haben um das ausreichende vorhandene Yin zu aktivieren und die unterschiedlichsten Stoffwechsel zu aktivieren. Jeder Funktionskreis hat seine ganz spezifische Stoffwechsel Mechanismen, die gut funktionieren müssen, damit das ganze System einen gut balancierten Stoffwechsel gibt. Dabei muss man unterscheiden zwischen Hohlorgane und Speicherorgane. Hohlorgane, wie zum Beispiel Gallenblase, Magen, werden stark sein, wenn sie Nahrung aufnehmen und diese dann auch wieder gut abgeben können. Ganz anders ist der Stoffwechsel der Speicherorgane, wie Leber, Herz, Milz, Lunge und Niere, sie müssen Blut, Flüssigkeiten speichern und verstoffwechseln. Bei all den unterschiedlichen Funktionskreisen geht es immer wieder darum, im Körper Feuer (Yang) und Wasser (Yin) in das richtige Gleichgewicht zu bekommen.

Haben wir zwischen Feuer und Wasser also Yin und Yang ein Ungleichgewicht, wird der Stoffwechsel jedes Organsystem seine natürlichen Aufgaben nicht mehr gut erfüllen können. Wenn dem so ist, dann wird dieser verschlechterte Stoffwechsel die nächsten Organsysteme beeinflussen. Nach der chinesischen Medizin gibt es die 5 Wandlungsphasen. In diesem Model unterstützt ein Organsystem das Nächste, der Energiefluss unter den System wird weitergegeben. Wenn aber ein Organsystem überaktiv in den Wandlungsphasen ist, werden andere Funktionskreise geschwächt. So gerät das System und der Stoffwechsel immer mehr ins Ungleichgewicht. Es können dann je nach Ungleichgewicht entsprechende Symptome und Erkrankungen entstehen.

Mittels der chinesischen Diagnose kann dann genau festgestellt werden, wo das Ungleichgewicht ist, welches Organsystem übergriffig ist und wo zuviel Feuer oder Wasser ist.

Aus dem Inhalt

Fit durch die Wechseljahre

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

Die chinesische Medizin beschrieb schon im Altertum die Symptome, die Frauen häufig während der hormonellen Umstellung in der menopausalen Phase haben. Auch wenn es damals noch kein Wissen um die Hormone gab, fand man sehr wirksame Methoden diese Symptome zu behandeln. Es wurden die Symptome genau nach den Phänomenen von Yin und Yang beschrieben. So …
Lesen Sie mehr


Nieren/Blase Behandlung

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

Nieren sind ein wichtiger Funktionskreis in der chinesischen Medizin. Wir finden gerade in den Nieren Yin und Yang so interessant nebeneinander liegend. Yin ist Wasser. Die Nieren filtern jeden Tag viele Liter Blut und leiten dann über die Nierentubuli den Urin durch die Blase aus. Stellen wir uns einen trockenen Schwamm vor. Solch ein Schwamm …
Lesen Sie mehr