Herbst Wetter

Die Tage werden kürzer und die Temperatur geht herunter, was dazu führt, dass die Sättigung der Luft mit Feuchtigkeit geringer ist. So atmen wir mehr trockene Luft ein als im Sommer. Gleichzeitig geht unsere körpereigene Energie (Yang) immer mehr von der Oberfläche nach Innen. Dabei wird das Blut in unserem System ein zweites Mal durch das Yang erhitzt und kann so das Blut trockener machen. Und nach der chinesischen Medizin haben wir auch die Zeit des Yangming-Metalls, dem auch der Funktionskreis Lunge zugeordnet wird. Diese Ebene reagiert gerne wenn sie nicht ausgeglichen ist mit Hitze und Trockenheit. Das zurückgehen des Yang nach Innen, heißt also das Blut auf und befindet sich auch in der Ebene Yangming-Metal (Lunge) und dem Funktionskreis Lunge. Gleichzeitig atmen wir auch noch trockenere Luft ein. So ist es leicht möglich, dass wir eine Trockenheit der Lunge bekommen und es so zu Erkältungen kommt. Die Trockenheit löst eine Blockade in der Lunge aus, so dass sich dann leicht Krankheitserreger in die Lunge eindringen können. Wir bekommen Husten, Fieber, Schnupfen, Bronchitis, Schleim in der Lunge. Die Stagnation der Flüssigkeiten und die Krankheitserreger führen leicht zu Husten mit Schleim, wenn sich dann der Krankheitsprozess noch weiter erhitzt bekommen wir gelblichen Schleim.

Vorbeugen ist es gut in dieser Zeit Lebensmittel zu essen, die eine süßen Geschmack haben und gleichzeitig befeuchtend sind (also allgemeine: alle Gemüse). Sie können bei mehr Hitze und Trockenheit auch etwas bitter kühlend sein. Des weiteren brauchen wir auch Lebensmittel, die scharf und warm sind (wenn man mehr Kälte hat) oder scharf bitter (bei Hitze, zB Pfefferminze). Wenn wir Tees vorbeugend trinken wollen, die süß und wärmend sind, so könnten wir an Fenchel, Süßholz und Walnussblätter denken. Frischer Ingwer ist gut für den scharf, warmen Geschmack. Wollen wir die Lunge befeuchten können wir Frauenhaarblätter oder Isländisch Moos benutzen. Bei mehr Hitze Melisse und Pfefferminze auch mal einsetzen. Gibt es doch schon etwas Schleim ist Schlüsselblume und etwas Thymian gut, was den Schleim befeuchtet und abhusten erleichtert. Dies ist also nur zur Unterstützung dieser Phase in dieser Zeit und nicht wenn wir Erkältung, Husten, Bronchitis haben, dann müssen wir natürlich andere Kräuter einnehmen.

Das Newsarchiv