Diätetik

wohlfuehlfigur…..die Kunst der ausgewogenen Esskultur

Die Ernährungslehre ist ein wichtiger Bestandteil der chinesischen Medizin und die Kräuterheilkunde hat dort auch ihren Anfang genommen. Viele Lebensmittel werden gleichzeitig als Ernährungs- und Heilmittel betrachtet und angewandet. Die chinesische Diätetik ist ein Teil der chinesischen Medizin und so wird diese Sichtweise auch auf die Lebensmittel angewandt. So bestehen Lebensmittel nicht nur aus Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sondern viel wichtiger ist auch ihre thermische Wirkung und welche Organe sie beeinflusst.
Verlangt es uns nicht ganz natürlich im Sommer nach einer kühlen, frischen Melone und im kalten Winter wohl eher nach einer wärmenden Suppe. Dieses natürliche Gefühl zu Lebensmittel wurde damals schon genauer untersucht und es ein wahrer Schatz an Wissen über Lebensmittel und Heilkräuter.
Denn mit diesem Wissen über die thermische Wirkung der Nahrungsmittel können wir unser Leben stark beeinflussen, da wir die Stoffwechselprozess anregen oder bremsen, entschlacken oder stärken können.
Wenn wir zum Beispiel mehr Wärme brauchen in unserem Bauchraum können uns die kalten Vitamine gar nicht helfen, wir brauchen etwas Erwärmendes. So können dann auch wieder die eher kalten für den Stoffwechsel notwendigen Vitamine aufgenommen werden. Stoffwechsel braucht Wärme, Yang! Yang ist Leben!

So brauchen wir zur Gewichtsreduktion auch thermisch warme Lebensmittel um so den inneren Stoffwechsel zu erhöhen. Mittels ausgewählten Lebensmitteln, chinesischen Kräutern und spezieller Akupunkturmethoden wird der Stoffwechselumsatz dauerhaft erhöht. Bei einem verlangsamten Stoffwechsel ist die Verbrennung (Yang) zu schwach und somit gleichzeitig die Körpermasse (Yin) zuviel. Die Balance stimmt nicht. Mittels gezielter Kräuter, Nahungsmittel und Akupunkturmethoden kann man dies entscheidend beeinflussen und so auch die Gewichtsreduktion nachhaltig erreichen. Erst wenn der innere Stoffwechsel verändert worden ist, bleibt man auch bei seinem Wunsch-Gewicht und wird mit diesem Thema für sich neu umgehen können.
Der zweite Faktor: mehr Bewegen (Sport treiben), um so den Stoffwechselumsatz zu erhöhen. Drittens: Kalorien reduzieren, ausschließlich drei Mahlzeiten essen und keine Zwischenmahlzeiten einnehmen. Am besten nur noch morgens Kohlenhydrate und abends (nicht zu spät) Gemüse mit Eiweiß zu sich nehmen.
Der erste Faktor wirkt auf die Erhöhung des inneren Stoffwechselumsatzes, der zweite Faktor dient dem erhöhten Verbrauch von Kalorien, des Verbrennens von Fett und dessen Umbau in Muskelgewebe. Der dritte Faktor lässt uns, ganz klar, weniger Kalorien einnehmen.

Eine gute Ernährung sollte aus 60% Gemüse, Kartoffeln, Salat und Obst bestehen, zu 20-30% aus Getreide und zu 10-20% aus hochwertigen Eiweißlieferanten, wie Fleisch, Fisch und Hülsenfrüchten.

Aus dem Inhalt

Vital

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

Vital, Gesund bis ins hohe Alter, das wünschen wir uns doch alle. Die chinesische Medizin hat die Vorstellung, dass wir Menschen eine bestimmte Konstitution mitbekommen. Diese ursprüngliche Lebenskraft kann nicht vermehrt werden. Sie ist uns für dieses Leben gegeben worden und wir benutzen sie, um durch unser Leben zu gehen und unsere Erfahrungen zu machen. …
Lesen Sie mehr


Daoistisches Heilen

tcm heilpraktiker chinesische medizin akupunktur dortmund

… und die Kunst mit dem Dao zu kooperieren Das Daoistische Heilen ist eine Form der Heilarbeit, deren Effizienz und Einfachheit verblüffend ist. Die Idee dieser Methode besteht darin, dass das Dao, die wahre Realität, immer und überall zu erfahren ist. Nur sind wir durch unser Ego von dieser Wahrheit des reinen Herzens meistens getrennt. …
Lesen Sie mehr